Wanja Mues Eltern Unfall


0

Wanja Mues Eltern Unfall Wegen eines epileptischen Anfalls auf einer Hamburger Kreuzung starben seine Eltern. Wanja Mues, Schauspielerin und Dramatikerin Manchmal fragt er sich, was wohl passiert wäre, wenn er es früher gewusst hätte. Der Schock zu erfahren, dass seine Eltern in einer Woche sterben werden, wäre für ihn unerträglich gewesen. Ob er es ihnen gesagt hat, weiß er nicht.

Wanja Mues Eltern Unfall
Wanja Mues Eltern Unfall

Nur eines steht für ihn fest. Er hätte ihnen sagen können, dass er sie liebt. Bedingungslos. Auch wenn er es ihnen nicht immer zeigen konnte.Drei Jahre sind seit dem Tod von Sibylle, 60, und Dietmar Mues, 65, sowie dem Sozialwissenschaftler Günter Amendt, 70, und der Künstlerin Angela Kurrer, vergangen. Ein epileptischer Autofahrer wurde an der roten Ampel einer Kreuzung Hamburg-Eppendorf liegengeblieben . Drei Jahre Schmerz, Ungewissheit und Selbstbeobachtung.

Es ist nicht einfacher geworden, dass wir manche Dinge nicht mehr besprechen können. Wanja Mues sagt: “Das ist wie vor dem Schlafengehen.” Bevor ich das Land der Träume betrete, möchte ich das Gefühl haben, in mich selbst verliebt zu sein. “Ich möchte das Gefühl haben, in mich selbst verliebt zu sein.”

Es ist Morgenzeit. Am Berliner Schlachtensee scheint die Sonne durch die Bäume. Seine beiden kleinen Söhne, sieben und acht Jahre alt, kommen gerade in die Schule. Kaum öffnet er den blauen VW-Bus, stürzen zwei Hunde heraus. Am frühen Morgen flanierten Nachzügler über den See. Niemand dreht sich um.

Niemand scheint den Schauspieler wiederzuerkennen, der seit einigen Wochen in der ZDF-Wiederholung „Ein Fall für zwei“ den Privatdetektiv Leo Oswald spielt. Mit seinem einfachen Metallhut, der braunen Cordjacke und den leicht zerzausten Haaren scheint der Mann ein durchschnittlicher Vater zu sein, der nur die Kinder zur Schule bringt und sich Gedanken darüber macht, wo er den Kot der Hunde hinbringen soll.

Intuitiv, freundlich und bodenständig. Dies sind Worte, die Sinn machen, wenn sie von Wanja Mues gesagt werden. Ein Performer, der auf der Bühne genauso zu Hause ist wie auf der Leinwand. Es gibt kein Skandale und kein Klappern. Ein Mensch, der auf seinem eigenen Weg ist, der bei sich ist. Und vielleicht ist er deshalb mit seiner Trauer so weit gegangen, dass am Ende nicht nur die Lösung, sondern auch die Reise zu mir steht.


Traumatisierend war der plötzliche Tod der Eltern. “Der Verlust wird wahrscheinlich nie von der Person zu spüren sein, die ihn erlitten hat.” Zu ihm sprechend, sagt der Typ: „Es ist, als hätte dir jemand das Herz herausgerissen. “Aber”, fährt er fort, “der Tod hat für mich seinen Schrecken verloren.”

Wanja Mues Eltern Unfall
Wanja Mues Eltern Unfall


Dieses Wissen mit anderen zu teilen, war ihm so wichtig, dass er am 12. März in Hamburg mit seinen Brüdern Jona, 32, Woody, 23, und der Stadtverwaltung zum dritten Mal eine Gedenkfeier veranstaltete. Sie wollen die Unfallstelle an der Kreuzung Eppendorfer Landstraße/Lehmweg wieder in einen öffentlichen Raum verwandeln.

An diesem Tag wurde ein Mahnmal fertiggestellt, das vier Bänke um einen einzigen Baum hatte. Auf der Bank, auf der der Fahrer saß, drang ein Rumpeln durch den Fahrgastraum. An die Todesopfer erinnert eine Tafel. Die Brüder hoffen, dass das Mahnmal Terror in die Gegend bringen würde. Dieses “lähmt”, sagt Wanja Mues: “Abseits der ausgetretenen Pfade zu gehen und einfach ein Bild von einem Unfall vor sich zu haben.

Nach dem Abtransport des Mahnmals fanden wir uns in der St. Nikolai-Kirche wieder. Die drei Brüder lesen aus Texten, die sie selbst ausgewählt haben und die sehr unterschiedlich, aber doch verblüffend ähnlich sind. Denn sie stellen den Tod als etwas dar, dem man nicht ausweichen kann, aber auch als etwas, vor dem man den Anfang von etwas Neuem nicht fürchten sollte. Texte, die besagen, dass der Tod, wie die Geburt, ein unvermeidlicher Teil des Lebens ist.

Wanja Mues sagt, sie musste viel zur Unfallstelle. Ich musste mir vorstellen, was passiert war, wo sie gestanden und wo sie geschlafen hatten. Er hatte den Unfall immer wieder in seinem Kopf erwähnt.Als die drei Freunde am Ende des Tages an der Kreuzung standen, schien die Sonne zu scheinen. Dietmar Mues und seine Frau Sibylle saßen im Tandem, Günter Amendt hielt sein Fahrrad.

Sie hatten sich zum Kaffee getroffen, und jetzt wollten sie sich verabschieden und sich später am Abend im Theater wiedersehen. Bei dem Vorfall werden vier Menschen getötet und drei weitere verletzt.Und dann änderte sich plötzlich alles. Es ist ein Messer. Der 38-jährige Caesar S. aus Rot hatte gerade ein 100-Stunden-Langstreckenrennen absolviert.

Der Schauspielerin Ulla Striebeck, die mit ihrem Ehemann Peter Striebeck am Steuer saß, blieb nichts anderes übrig, als anzuhalten. S. saß in ihrem Auto und erstarrte. Das Auto kam von der Straße ab und prallte gegen eine Gruppe von Menschen, die in der Nähe standen. Dietmar, Günter Amendt und Sibylle Mues waren alle sofort tot.

Leider starb Angela Kurrer, die der Familie Mues gut bekannt war und vor ihrem Tod im Ampel gesehen worden war, später in der Nacht im Krankenhaus. Drei weitere Menschen wurden verletzt. Wanja Mues hat gute Arbeit geleistet, indem er die Bilder sichtbar gemacht hat. Es war an der Zeit, sich von den Toten zu verabschieden und den Eltern zu erlauben, „das zu sehen

Sogar an die anderen Menschen zu denken, war von Vorteil. Der junge Vater, der kurz vor dem Unfall sein Kind aus dem Auto holte, weil er die dreckigen Säume darin tragen wollte. Danach wurde das Auto der Familie am Straßenrand abgestellt; Kind und Vater blieben unverletzt.

Und der Fahrer? Er hatte durch seine epileptischen Anfälle schon einige Unfälle verursacht und seinen Führerschein hätte er inzwischen abgeben müssen. Er hat in der Nacht vor dem Unfall Marihuana konsumiert. Im Juni 2012 wurde er vom Hamburger Landgericht wegen widerrechtlicher Tötung eines Kindes zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Wanja Mues und ihre Brüder haben es aufgegeben, nach dem Urteil während des Prozesses zu jammern und zu triumphieren. Wanja Mues behauptet, dass “Rasphgefühle nichts bringen”. “Damit könnten wir unsere Eltern nicht zurückholen.” Er hofft, dass der Todesfahrer nie wieder ein Fahrzeug fahren wird.

An den Fahrer des Autos, das ihn getötet hat, gibt es keine Gedanken mehr.
Sie hatten auf ein paar aufrichtige Worte von ihm gehofft, in denen er ohne den Gebrauch von juristischem Fachjargon zugab, dass ihn die Situation betrübe. Vergeblich. “Ich denke nicht mehr an ihn”, sagt Wanja Mues, “das wäre eine unnötige pulverisierte Kraft.”

Der Tod eines geliebten Menschen war in der Vergangenheit nie ein Thema. In unserer Familie wurde “über alles gesprochen, auch über Sex, über alle wichtigen Aspekte des Lebens, außer über den Tod”. Er erkennt erst jetzt, dass die Geschichten, die er gelesen hat, die Lektionen, die er gelehrt hat, und die Texte von Sartre bis Woody Allen alle vom Tod handelten.

“Vielleicht war es die Kommunikation mit unseren Eltern über den Tod.” Und dann war da noch der Kurzfilm, den er 2004 mit seinem Vater drehte, den er 2004 drehte. „Bis zum Ende des Tages. Wanja Mues’ Darstellung eines jungen Mannes, mit Dietmar Mues’ Darstellung seines Todes.

Wanja Mues Eltern Unfall
Wanja Mues Eltern Unfall

Er hätte gerne gewusst, was die letzten Pläne seines Vaters für seinen Tod waren.
“Ich hätte meinen Vater zu einer Aussage über seinen Tod gebracht”, sagt er. Ein besseres Verständnis dafür, wie er denkt, wäre für mich sehr wertvoll gewesen, wenn er dazu aufgefordert worden wäre. Er sagte: Das ist nichts. Ich wusste von meiner Mutter, dass ihr Leben mit dem Tod noch lange nicht vorbei war.”

Wenn der Sohn gewusst hätte, dass sie nur noch eine Woche Zeit hatten, hätte er noch einmal gefragt. Nicht wie Himmel und Hölle. Für den Vater war es eine fantastische Welt. “Lass uns eine Übersetzung entdecken!” hatte der Sohn gesagt; “Was wäre das schönste, was könnte folgen?” hatte er gefragt.

„Ist es egal, ob du zurückkommst? Es ist, als wärst du von außen da. Guckt? Hilft? Oder vielleicht ein bisschen Ruhe? „Immer und ewig?“ Die Wolke, die am Mond stehen bleibt Aus Astrid Lindgrens Roman „Mio mein Mio“, „Das Land der Ferne“ Diese Bilder, wären sie ans Licht gekommen, hätten in einer Zeit der Trauer getröstet, erzählt erstmals, wie er mit seiner Trauer umgegangen ist.

Wanja Mues Eltern Unfall

Like it? Share with your friends!

0