Gerhard Roth Todesursache


0

Gerhard Roth Todesursache Sein besonderes Interesse galt österreichischen Krisen und Krankheiten. Und er hat es sowohl sprachlich als auch manisch gehandhabt. Der Schriftsteller Gerhard Roth ist gestorben.Alle Personen und Geschichten sind aus der Luft“, beginnt Gerhards Roths erschienenes Buch „Landläufiger Tod“, das auf achthundert Seiten die Schriften einer Anstaltsinsassen protokolliert.

Gerhard Roth Todesursache
Gerhard Roth Todesursache

Dass ein als Roman bezeichnetes Werk dieser poetischen fiktionsbeschwörung bedarf, mag an Roths Tendenz liegen, archivalisch oder als Reporter zu schreiben. Am deutlichsten wird dies in seinem Essayband „Reise in das Innere von Wien, in dem er gezielt in die Schattenseiten der Stadt reist und ihre Geheimnisse verbirgt.

Roth, der in Graz geboren wurde und in einem Forschungszentrum arbeitete, bevor er seinen Weg zu den Avantgardisten des Grazer Forums Stadtpark fand und schließlich zum freien Schriftsteller wurde, hat sich schon früh von der Verbindung zwischen Arzt und Dichter inspirieren lassen: Er sucht über Medizin zu schreiben “wie Benn, wie Döblin oder Celine”.

Es ist nahe, bei diesen Vorläufern mit einer Ästhetik des Abscheulichen und Abscheulichen konfrontiert zu werden, und das frühe Kurzgeschoss “Der Wille zur Krankheit” scheint von Baudelaire inspiriert worden zu sein. Dort heißt es, mit den Augen einer Figur gesehen: “Krankheitssymptome, sagte Kalb, müssen als Kunstwerke gesehen werden.Der Mensch betrachtet die Schönheit epileptischer Anfälle, wenn sich der Körper am Boden windet, oder die Ästhetik eines Blutsturzes über einer Bettlaken!”

auch jene der Wahrnehmung, stehen im Mittelpunkt von Roths Schreiben, ebenso wie in Xaver Schwarzenbergers Film „Der stille Ozean“ von, der auf der Berlinale mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde. Seit der Veröffentlichung seiner Autobiografie im Jahr wurde viel über Roths persönlichen Bezug zu psychiatrischen Themen spekuliert.

Fasziniert besuchte er jahrzehntelang das Landeskrankenhaus Gugging und dokumentierte seine Erfahrungen mit Patienten und Ärzten im Text-Fotoalbum „Der Irrgarten der Bilder“. Sein Umgang mit Krankheit beinhaltet sprachliche Schnörkel. “Irrenriss der Grundanstalt” ist vielleicht eine umgeschriebene Zeichnung, die in “Landläufiger Tod” gezeigt wird.

Gerhard Roth Todesursache
Gerhard Roth Todesursache

Roth sah, wie viele österreichische Intellektuelle seiner Zeit, sein Land als von einem anhaltenden Nationalsozialismus geprägt und von einer “Scheinmoral” geplagt. Im intellektuellen Klima entdeckte er „Gemeinheit und Hinterfotzigkeit“, die er ebenso scharf angriff wie Thomas Bernhard. Manisch schreibend suchte er sie im siebenbändigen Romanzyklus „Archive des Schweigens“ und im achtbändigen Zyklus „Orkus“.

In Anlehnung an Freud sprach der Autor von einem Versuch, “kollektive Albträume” und eine “Psychoanalyse der Geschichtsschreibung” zu analysieren.Roth schrieb auch Drehbücher und Theaterstücke; sein Interesse am Krimi-Genre wuchs in seinen letzten 10 Jahren und gipfelte in drei parodistischen Venedig-Romanzen, darunter „Die Hölle ist schön – die Teufel sind alle hier in dem ein selbstmörderischer Literaturübersetzer mit einem Commissario Galli kollidiert.

Also, was fehlt einem vollständigen Schriftsteller? Natürlich gibt es eine Vorliebe für Fußball. Gerhard Roth war ein Anhänger seines Heimatvereins Sturm Graz, obwohl er sich wünschte, er könnte größer sein. Eine seiner Kurzgeschichten trägt den Titel „Roth vs. Leeds United“. Es geht um den Münchner Spieler Franz „Bulle schwer war, als er die Bayern zum Sieg beim Europapokal in Paris führte – ohne zu leugnen.

Schriftsteller auf der Nordtribüne“ geholfen zu haben zu einer Titelzeile, die ein großer Wunsch seiner Jugendjahre gewesen war.” Gerhard Roth ist am Dienstag in Graz verstorben. Die Tragödie regiert mit dem Tod des Schriftstellers Gerhard Roth, der am Dienstag im Alter von 79 Jahren nach langer Krankheit in seiner Heimatstadt Graz verstorben ist.

Gerhard Roth Todesursache
Gerhard Roth Todesursache

Bundespräsident Alexander Van der Bellen lobte den Verstorbenen als „mutige und kluge Stimme“, Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) lobte die Romanzyklen „Die Archive des Schweigens“ und „Orkus“ als „literarische Kontinente, durch die wir noch lange gehen werden Zeit.” Das Programm des ORF hat sich geändert.

„Gerhard Roth war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller, der sein Bestes gab, um österreichische Geschichte und Geschichten darzustellen“, sagte Eva Blimlinger, Kultursprecherin der Grünen. In seinen beiden Romanzyklen könne man „alles Wissenswerte entdecken, in einer Sprache, die die Epische im besten Sinne zu einem vollendeten Leseerlebnis macht“. Auch die IG Authorinnen Autoren zeigten sich am Dienstag sichtlich erschüttert.

Roth habe „nicht nur ein Monumentalromanwerk hinterlassen, sondern er gehört auch zum engen Kreis jener Autoren, die Graz in den Jahren zu einer ‚heimlichen Literaturhauptstadt‘ oder ‚unheimlichen Literaturhauptstadt‘ gemacht haben“, so Gerhard Ruiss. „Er war ein Autor, der sich mit gleichem Eifer sowohl gegen die Dunkelheit als auch gegen nationalistische Auseinandersetzungen gewehrt hat er ist in seinem Streben nach einer offeneren Welt im Kleinsten und Größten nicht aufzuhalten.“

Gerhard Roth Todesursache

Like it? Share with your friends!

0