Kirill Petrenko Kinder


0

Kirill Petrenko Kinder: Petrenko ist ein russisch-österreichischer Dirigent, der am 11. Februar 1972 in St. Petersburg, Russische Föderation, geboren wurde. Ab sofort ist er Chefmusikdirektor der Berliner Philharmoniker.Seine Eltern waren Geiger und Musikwissenschaftler. Petrenko wurde in Omsk, Russische SFSR (Sowjetunion) geboren.

Kirill Petrenko Kinder
Kirill Petrenko Kinder

Er stammt aus einer jüdischen Familie.Lemberg, Ukraine, ist der Geburtsort seines Vaters (jetzt in der Ukraine).Petrenko begann im Alter von 11 Jahren mit dem Klavierunterricht und hatte im Alter von 11 Jahren sein Bühnendebüt. Nach dem Abitur zog er mit seiner Familie nach Österreich, wo sein Vater Mitglied der Symphoniker Vorarlberg war Orchester.

Petrenko besuchte das Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch, Vorarlberg, wo er sein Studium der Klavierwissenschaften mit Auszeichnung abschloss. Musiker wie Uro Lajovic gehörten zu seinen Lehrenden an der Universität der Künste Wien. Myung-Whun Chung, Edward Downes.

Péter Eötvös, Ferdinand Leitner, Roberto Carnevale und Semyon Bychkov gehören zu seinen weiteren Professoren und Mentoren.Eine Inszenierung von Let’s make an Opera von Benjamin Britten markierte 1995 sein Debüt als Operndirigent in Vorarlberg.

Während seiner Zeit an der Wiener Volksoper war er Kapellmeister. Er diente als Generalmusikdirektor (GMD) des Südthüringischen Staatstheaters in Deutschland von 1999 bis 2002, als er Wagners Der Ring des Nibelungen (Ring-Zyklus) dirigierte, sein erstes professionelles Engagement als Dirigent mit Wagners Opern.Dreimal dirigierte er bei den Bayreuther Festspielen den gesamten Ring-Zyklus von Wagner.

GMD der Komischen Oper Berlin war von 2002 bis 2007 Petrenko. Nach seiner Rückkehr nach München im Jahr 2009 spielte er in Jenfa an der Bayerischen Staatsoper und debütierte dort 2003. Petrenko wurde im Oktober 2010 zum GMD der Bayerischen Staatsoper ernannt und wird diese Rolle 2013 übernehmen.

Kirill Petrenko Kinder
Kirill Petrenko Kinder

Im Oktober 2015 wurde sein Vertrag als Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper bis zur Spielzeit 2020–2021 verlängert dennoch wird er im letzten Jahr seiner Amtszeit als GMD als Gastdirigent teilnehmen. 2006 dirigierte Petrenko zunächst als Gastdirigent die Berliner Philharmoniker, 2009 und 2012 kehrte er zurück, um das Orchester als Gastdirigent zu leiten.

Eigentlich sollte er im Dezember 2014 mit dem Orchester auftreten, musste aber verletzungsbedingt kurzfristig absagen.Petrenko wurde im Juni desselben Jahres zum künftigen Musikdirektor der Berliner Philharmoniker ernannt. Zum ersten Mal in seiner Karriere wurde Petrenko zum Chefdirigenten eines Nicht-Opern-Symphonieorchesters ernannt.

Obwohl der damalige Intendant der Berliner Philharmoniker, Martin Hoffmann, sagte: „Wir gehen davon aus, dass es kurz nach 2018 passieren wird“, wurde der Beginn seines Aufenthalts beim Orchester zum Zeitpunkt seiner Wahl nicht bekannt gegeben.

Die Berliner Philharmoniker gaben im Oktober 2015 bekannt, dass Petrenko seinen Vertrag als Chefdirigent des Orchesters in der Saison 2019–2020 offiziell beginnen wird, mit geplanten Gastspielen in den Spielzeiten vor 2019–2020. Petrenko begann seine Amtszeit beim Orchester im Oktober 2015.

Im Oktober 2016 bestätigten die Berliner Philharmoniker öffentlich, dass Petrenko seine Karriere als Chefdirigent des Orchesters am 19. August 2019, dem ersten Tag seiner Amtszeit, beginnen wird. Petrenko setzte sich während des Krimkonflikts 2014 für eine Regelung ein, die die Souveränität der Ukraine respektiert.

Kirill Petrenko Kinder
Kirill Petrenko Kinder

Um Künstlern zu helfen, die von der COVID-19-Epidemie betroffen sind, erhielt die Musiker-Nothilfe im März 2020 Unterstützung von Monika Grütters, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, und Petrenko.

Während der russischen Invasion der Ukraine im Februar 2022, Petrenko nannte den Angriff ein „Messer in den Rücken der ganzen friedlichen Welt“. Petrenko wurde in Omsk, Russland, in eine jüdische Familie hineingeboren. Sein Vater war ein Geiger und seine Mutter war Musikwissenschaftlerin.

Im Alter von 12 Jahren debütierte er als Pianist in seiner Heimatstadt Omsk, Russland, mit dem dortigen Sinfonieorchester. Als Zehnjähriger zog er mit seiner Familie nach Österreich, wo sein Vater Mitglied des Sinfonieorchesters war Vorarlberg. Kirill Petrenko ist nun österreichischer Staatsbürger geworden.

Während seiner Zeit am Landeskonservatorium Vorarlberg in Feldkirch Musik erhielt Kirill Petrenko die Ehrendoktorwürde im Fach Klavier. Später studierte er an der Musikuniversität Wien bei Uro Lajovic. Bei Peter Gülke, Chung Myung-whun, Péter Eötvös, Semjon Bytschkow und Semjon Bytschko absolvierte er Meisterkurse und Assistenzen.

Mit Benjamin Brittens Let’s make an Opera in Vorarlberg gab er 1995 sein Debüt als Operndirigent. Von 1997 bis 1999 war er Kapellmeister an der Volksoper in Wien, wo er auch die Uraufführung von Boris Godunows Urfassung leitete.

Kirill Petrenko Kinder

Like it? Share with your friends!

0