Celebs Blog

House of Celebrities

Krankheit

Stefan Büsser Krankheit

Stefan Büsser Krankheit Eine Corona-Infektion könnte für Stefan Büsser tödlich enden. Er leidet an Cystischer Fibrose und fällt damit in die Hochrisikokategorie. Im Interview spricht er darüber, wie er mit seiner Krankheit umgeht, wie er mit Isolation umgeht und was er älteren Menschen rät, die mit dem Lockdown zu kämpfen haben.

Stefan Büsser Krankheit
Stefan Büsser Krankheit

Ich liefere meine Cola Zero zu mir nach Hause, und meine Schwester erledigt die anderen Einkäufe für mich», sagt Stefan Büsser, 35. Außer ihr sieht der Comedian zu diesem Zeitpunkt niemanden in seiner Wohnung – und das hat er auch Sicherheitsabstand zu ihr.Stefan Büsser muss bei der Corona-Pandemie äußerste Vorsicht walten lassen. Er leidet an Mukoviszidose, einer Lungenkrankheit, und gehört damit zur Risikogruppe.

Ich bin sehr konsequent mit der Selbstisolation», erklärt der Comedian im Gespräch mit dem und fügt hinzu, dass es ihm derzeit gut gehe. Wegen der vielen Nebenwirkungen seiner Krankheit muss Büssi täglich zwischen 25 und 30 Tabletten nehmen, dazu jeweils eine Stunde Atemtherapie. Nach halbjähriger Abwesenheit hatte sich Diabetes eingestellt, was die Gabe von Insulin erforderlich machte. Trotzdem sagt er”Mein Leben war nie von meiner Krankheit bestimmt.”

Im Sport sei er immer der zuletzt gewählte Mann gewesen, betrogen worden sei er aber nie, so der 35-Jährige. Die Schwere der Erkrankung war ihm als Jugendlicher in einer Einrichtung für Jugendliche mit Mukoviszidose klar geworden – als das Thema Lebenserwartung aufkam. Meinen Eltern wurde von den Ärzten bei meiner Geburt gesagt, dass sie glücklich sein sollten, wenn ich in die Pubertät komme. “Es war schrecklich für sie”, sagt der Komiker in einem Interview. Im Alter von 15 Jahren sollte er nicht älter als 35 sein.

Stefan Büsser Krankheit
Stefan Büsser Krankheit

Ändere seine Jetskis. Allerdings gibt es keine Vorhersagen mehr. «Der medizinische Fortschritt arbeitet zu unseren Gunsten.» Aufgrund seiner aktuellen Position wird er jedoch irgendwann einen neuen Ausfallschritt benötigen.Dass einige ältere Menschen Schwierigkeiten mit dem Corona-Lockdown haben, während er komplett isoliert bleibt, irritiert den Comedian und Moderator. «Sie glaubt, ihr ganzes Leben gelebt zu haben.» Es gibt aber noch viele mehr, die sie irgendwann in einem Altersheim beerdigen wird und die das gerne für längere Zeit getan hätten.

So einfach ist das: Wenn du gehen willst, geh zum Ausgang bei Corona muss man das nicht machen. Büssi hat in Zusammenarbeit mit dem 43-jährigen Mediziner und Komiker Fabian Unteregger zu Beginn des Lockdowns ein Erklärvideo erstellt, das auf YouTube über 300’000 Aufrufe erzielte und sogar Eingang ins Schulsystem fand. «Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal als Chemiker leben werde», sagt Stefan Büsser. Sein Ziel war es gewesen, die Leute dazu zu bringen, witzig, aber auch ernst zu sein.

Die Bühne braucht er vorerst nicht, aber er braucht die Möglichkeit, das Publikum zum Lachen zu bringen. Wenn er seine Selbstisolation aufheben kann, wird er seine Schwester zweifellos wieder bewaffnen und mit seiner Mutter und seinem Hund spazieren gehen. Und Es wäre schön, mal wieder ein Date mit einer Frau zu haben.» Als bei ihm als Baby Mukoviszidose diagnostiziert wurde, wurde ihm gesagt, dass er die Pubertät nicht überleben würde.

Stefan Büsser Krankheit
Stefan Büsser Krankheit

Als er die Pubertät erreichte, wurde ihm eine Lebenserwartung von 35 Jahren gegeben. Stefan Büsser wird heute 35 Jahre alt. Er ist einer der bekanntesten Moderatoren und Comedians des Landes und hat nicht die Absicht, so schnell in den Ruhestand zu gehen. Welche Rolle spielt Humor im Umgang mit einer unheilbaren Krankheit? Und wie geht er mit seiner Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus um?

Stefan Büsser Krankheit

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *