Hildegard Wortmann Kinder

Hildegard Wortmann Kinder Als ich als erste Frau im Audi-Vorstand antrat, fragte meine Pressesprecherin: “Sind Sie Vorsitzender oder stellvertretender Vorsitzender Was machen wir jetzt In meinem pragmatischen Stil habe ich immer gesagt, dass es mir egal ist. Ich werde meinen Job weiter machen. Dann hielt ich einen Moment inne und entschloss mich bewusst, vorausschauend zu handeln, um eine Botschaft zu senden. Frau Merkel wurde zur Bundeskanzlerin und dann zur Bundeskanzlerin befördert.

Hildegard Wortmann Kinder
Hildegard Wortmann Kinder

Sind Sie ein Fan einer geschlechtsneutralen oder geschlechtsneutralen Sprache, wie sie bei Audi verwendet wird, die einen eifrigen Mitarbeiter des Volkswagen-Mutterkonzerns zu rechtlichen Schritten veranlasst hat? Bei Audi heißt der Plural nun Employee innen. Wir müssen auch unsere Meinung zur Gleichstellung der Geschlechter in Worte fassen. Sprache ist das mächtigste Werkzeug, das uns zur Verfügung steht. In drei bis fünf Jahren wird niemand mehr über geschlechtsneutrale Sprache sprechen, und das wird die Realität sein. Dies wird die neue Normalität sein. Gleichberechtigung ist einfach ein Produkt des aktuellen Zeitgeistes.

„Diese frechen Augenzwinkern brauchen wir wieder fügen sie hinzu. Audi zwinkert zwinkert zwinkert zwinkert zwinker Als ich vor etwa zwei Jahren zum ersten Mal zu Audi kam, war mir aufgefallen, wie stark die Marke ist und wie fähig die Vier Ringe sind, neue Stärken zu finden. Audi hat sich schon immer dadurch hervorgetan, dass er ein wenig außergewöhnlich und weniger verbreitet ist als andere Autohersteller. Wir werden es wieder tun müssen. Schließlich feiern wir in diesem Jahr das jährige Jubiläum unseres Markenversprechens „Vorsprung durch Technik“.

Viele denken noch an, aber um ein Zeichen für Veränderung zu setzen, müssen wir von diesem Markenversprechen einen Schritt zurücktreten. Ich habe lange überlegt, bevor ich mich entschieden habe: “Vorsprung durch Technik” ist etwas, das wir immer verfolgen werden. Das ist unsere Audi-DNA. Was einen Wettbewerbsvorteil in unserer Gesellschaft ausmacht, hat sich jedoch geändert. Früher bedeutete der Begriff „Prävention“ so viel wie „Auto-Quartett“, also „höher, schneller, weiter“ oder „nur ein paar PS mehr und eine Zehntelsekunde schneller“ auf dem Nürburgring. Das „Auto-Quartett“-Prinzip hat sich jedoch erhalten. Es geht nicht mehr nur um das technologisch Machbare. Noch wichtiger ist es, Ausdauer zu zeigen und gemeinsam an einer besseren Zukunft zu arbeiten.

Hildegard Wortmann Kinder
Hildegard Wortmann Kinder

SUVs und Umweltansprüche sind meiner Meinung nach kein Widerspruch. Ich bin überglücklich, dass Audi sich entschieden hat, mit dem Audi e-tron, kurz SUV, das Elektrozeitalter einzuläuten. Dieses Segment ist bei den Kunden sehr beliebt. Der größte Druck, SUVs zu elektrifizieren, liegt daran, dass sie bei ihrer Verbrennung mehr CO2 ausstoßen als kleine Cityflitzer. Wir können unsere Kunden einfach nicht davon überzeugen, dass sie einen SUV fahren sollten, wenn sie einen SUV fahren möchten.

Ist es wirklich möglich, Kundenanziehung zu vermeiden? Die Hersteller bauen immer größere Autos, was die Neugier weckt. Dadurch werden Firmenkunden dazu verleitet, noch größere Fahrzeuge zu fahren. Verbraucher hingegen können nicht gelockt werden. Der Verkauf von SUVs steigt. Für uns stehen der Mensch und seine Bedürfnisse im Mittelpunkt unseres Handelns. Die Welt und damit die Mobilität verändert sich. Unsere Aufgabe als Branche ist es, ansprechende und umweltfreundliche Lösungen zu finden. Die erhöhte Sitzhaltung und das Platzangebot eines SUV werden von den Menschen sehr geschätzt. Die Fahrzeuge entsprechen den neuen Lebensstilen und Erwartungen der Menschen.

Wie es das aktuelle Auto-Quartett ausdrückt: “Dichter, dicker und trotzdem umweltfreundlich.” Apropos: Hast du in deiner Jugend schon mal Auto-Quartett gespielt? Natürlich habe ich früher gerne mit Puppen gespielt. Aber ich beschäftige mich schon seit meiner Kindheit mit Autos. An meinem Geburtstag stand mein alter, verbeulter VW-Polo schon vor der Tür. Ich war heute morgen bei der Führerschein-Stelle und habe meinen Führerschein bekommen. Nichts hätte mich davon abhalten können. Ich fahre gerne Autos und habe dreimal an der Mille Miglia Oldtimer Rallye teilgenommen. Autos hingegen machen mich fertig.

Hildegard Wortmann Kinder
Hildegard Wortmann Kinder

Ich finde die aktuelle Ära mit solch einem massiven Wandel in unserer Branche ziemlich spannend. Die Lage ist kritisch. Wir beobachten die Entwicklungen genau und bewerten sie täglich neu. Wir beobachten die Situation aufgrund der gestreckten Lieferkette weiter und können vorübergehende Produktionsstopps nicht ausschließen. Ich bin zuversichtlich, dass ich unsere Kunden bedienen kann, auch wenn sich Liefertermine verschieben können. Die Lage wird jedoch in den nächsten Wochen und Monaten weiter angespannt bleiben.

Für das zweite Halbjahr erwarten wir jedoch eine Verbesserung des Angebots an Halbleitern. Wenn wir einen Beitrag zu einer besseren Welt leisten. Als Automobilhersteller tragen wir zum Klimaschutz bei und setzen uns dafür ein, dass der Klimawandel gebremst wird. Heute muss ein Autobauer beweisen, dass er Humor hat. Eine Erweiterung ist aufgrund des Klimawandels nicht erlaubt. Es kann nicht sein, dass sich die Welt ständig verändert und wir die Dinge weiterhin so machen, wie wir es immer getan haben.

Hildegard Wortmann Kinder

Reply