Florian Wellbrock Eltern


0

Florian Wellbrock Eltern Lange Zeit sahen Florian Wellbrock und sein Traum vom Gewinn der ersten Olympiamedaille vielversprechend aus. Bis kurz vor dem Ziel lag der gebürtige Bremer im letzten Rennen über 800 Meter Freistil auf dem ersten Platz. Auf den letzten Metern verlor er jedoch an Kraft. Schließlich musste sich Wellbrock mit dem uneinholbaren vierten Platz begnügen – Holz statt Edelmetall. Zum Erfolg des Rennens trugen auch seine Eltern bei, die das Rennen am Sonntagmorgen zu Hause in Bremen im Fernsehen verfolgt hatten.

Florian Wellbrock Eltern
Florian Wellbrock Eltern

Kurz nach dem Rennen traf Florian Wellbrock bei seinem Elternhaus ein. „Da lagen wir aber wieder im Bett“, erinnert sich Pater Bernd im Interview mit Sportblitz. Kein Wunder, dass das letzte Rennen bereits um Uhr begann. Den Sohn zu unterhalten, wenn die Rennen laufen, fällt Mutter Wellbrock besonders schwer. “Ich kann mich nur von Anfang bis Ende quälen”, sagt Anja Wellbrock. „Ich verlasse oft den Raum oder renne wie ein Tiger im Kreis herum. Das ist für mich immer ganz spannend.“ Die Mutter von Florian Wellbrocks hatte ein ungutes Gefühl, als er die Halle betrat und in den Startblock ging.

Als er ankam, dachte ich mir, er scheint blass zu sein.” Trotzdem konnte ihr Sohn einen guten Start hinlegen, aber das Happy End blieb aus. “Den vierten Platz zu schaffen ist immer eine Bombe”, sagt Bernd Wellbrock, Inhaber eines Fahrradladens. Auch wenn Florian Wellbrock von seinem Podestverlust enttäuscht war, hat er dennoch zwei Chancen, sein Medaillen-Ziel zu erreichen. Sowohl auf einer Distanz als auch über eine Distanz von zehn Kilometern im Freiwasser geht der gebürtige Bremer als Favorit ins Rennen. „Er ist ein Stehaufmännchen, das sich selbst motivieren kann“, sagt Vater Bernd Wellbrock. “Über 1.500 Meter wird es anders laufen.”

Sein und Anja Wellbrocks Traum wäre es, nach Tokio zu reisen und ihren Sohn zu feuern. Doch wegen der Corona-Pandemie muss sie ihm nun von zu Hause aus die Daumen drücken. Ab und zu ruft sie ihn an und drückt ihre Besorgnis aus. „Wenn er Zeit hat, ruft er dich an. Wir wollen seine Vorbereitungen auf diese Weise nicht sabotieren“, erklärt Bernd Wellbrock. Trotz der Enttäuschung über den vierten Platz von Wellbrock sind seine Eltern erleichtert, dass er noch in Tokio ist “Er ist schon ein Megastolz, so wie er sich entwickelt hat”, sagt Anja Wellbrock. “Es ist unmöglich, es in Worte zu fassen.”

Florian Wellbrock Eltern
Florian Wellbrock Eltern

Im Studienjahr wechselte er von Bremen zum SC Magdeburg und begann dort im sportinternat zu arbeiten. Neben seiner Tätigkeit beim SC Magdeburg ist er Mitglied der Trainingsgruppe von Bundestrainer Bernd Berkhahn. Wellbrock nahm an der Weltmeisterschaft in Kasan teil, schwamm über eine Distanz von fünf Kilometern und wurde Fünfter in der Gesamtwertung. Wellbrock nahm an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, Brasilien, über Meter Freistil teil.Wellbrock verkürzte bei den Swim Open Sekunden auf jährigen deutschen Rekord von Jörg Hoffmann über Meter Freistil und stellte einen neuen Weltrekord für das Jahr auf.

Zudem brach er mit einer Zeit von Minuten den seit gehaltenen deutschen Rekord von Christian Kubusch über Meter Freistil. Wellbrock gewann die Europameisterschaft in Glasgow in einer Zeit von Minuten und brach damit den deutschen Rekord um Sekunden. Wellbrock gewann am im südkoreanischen Gwangju die Weltmeisterschaft und wurde Weltmeister über zehn Kilometer im Freiwasser. Am nächsten Tag, nach einer unerwarteten Disqualifikation im 800-Meter-Lauf, gewann er mit Mychajlo Romantschuk (Ukraine) und Gregorio Paltrinieri Protokoll seine zweite Goldmedaille.

Bis zu diesem Jahr hatte noch kein Schwimmer bei einer Weltmeisterschaft sowohl im Pool als auch im Freiwasser Einzelgoldmedaillen gewonnen. Im folgenden Jahr gewann er bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin Gold über 400, 800 und 1500 Meter Freistil. Es wird ein 1500-Meter-Freistilrennen sowie ein 10-Kilometer-Freiwasserrennen geben. In seiner ersten Disziplin, dem Finale über Freistil, führte er bis zur letzten Kurve, musste sich aber hinter den Amerikanern Robert Finke und Gregorio Paltrinieri sowie Mychajlo Romantschuk auf den Plätzen eins und zwei mit dem vierten Platz begnügen.

Florian Wellbrock Eltern
Florian Wellbrock Eltern

Im Finale über 1.500 m Freistil wurde er hinter Finke und Romantschuk Dritter und erhielt für seine Leistungen eine Bronzemedaille. Es war die erste olympische Medaille für einen deutschen Schwimmer, seit Stev Theloke bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney eine Bronzemedaille über 100 Meter Rücken gewann. Kristof Rasovszky aus Ungarn gewann Gold im letzten 10-Kilometer-Freistilschwimmen und landete in 1:48:33 Stunden, 25 Sekunden vor dem nächstbesten Finisher aus demselben Land. Damit war er der erste deutsche Schwimmer, der seit Britta Steffen 2008 eine olympische Goldmedaille gewann.

Florian Wellbrock Eltern

Like it? Share with your friends!

0