Cem Ozdemir Lebenslauf


0

Cem Ozdemir Lebenslauf: Cem zdemir, geboren am 21.12.1965, ist Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Deutschen Bundestages.zdemir war von 2008 bis 2018 gemeinsam mit Claudia Roth und dann Simone Peter Ko-Vorsitzende der Grünen.

Cem Ozdemir Lebenslauf
Cem Ozdemir Lebenslauf

Seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages, war er zuvor von 2004 bis 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments und von 1994 bis 2002 Bundestagsabgeordneter Bei der Bundestagswahl 2017 war er einer der beiden Spitzenkandidaten der Grünen. Von 2018 bis 2021 war er Vorsitzender des Verkehrsausschusses.

Seit Dezember 2021 ist er Ernährungs- und Landwirtschaftsminister im Kabinett Scholz. Cem zdemir, Sohn türkischer Gastarbeiter-Eltern, wurde in dem kleinen deutschen Dorf geboren von Bad Urach im Hügelland zwischen Stuttgart und Ulm. Zdemirs Vater stammt aus Tokat und ist tscherkessischer Abstammung.

Sie ist die Tochter eines türkischen Kommandanten, der im türkischen Unabhängigkeitskrieg gedient hat, und ihre Mutter ist türkischer Abstammung. zdemirs Eltern, beide türkischstämmiger Herkunft, erhielten 1983 die deutsche Staatsbürgerschaft. zdemir wurde nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung zum Erzieher und Erzieher in Deutschland.

Wenige Jahre nach der Fachhochschulreife ging er nach Reutlingen, wo er an der Evangelischen Fachhochschule für Sozialwesen Sozialpädagogik studierte. Nach seinem College-Abschluss 1987 begann er als Lehrer und freiberuflicher Autor zu arbeiten.

“Säkularer Muslim” nennt er sich[5] und ist mit Argentiniens Journalisten-Liebling Pa Mara Castro verheiratet. Neben eigenen Kindern hat das Paar zwei Stiefkinder. Im Moment ist zdemir vegan. Im Kreisverband Ludwigsburg wurde zdemir 1981 erstmals Mitglied der Grünen.

Cem Ozdemir Lebenslauf
Cem Ozdemir Lebenslauf

Als Mitglied des Landesvorstands der Grünen in Baden-Württemberg von 1989 bis 1994 war er maßgeblich am Erfolg der Partei beteiligt . In dieser Zeit wurde eine Koalition von InländerInnen (Einheimische), im Gegensatz zu der deutschen Bezeichnung für Außenseiter, genannt Immi-Grün, gebildet, und er war eines ihrer Gründungsmitglieder (Ausländer).

Die zdemir von 1994 bis 2002 im Deutschen Bundestag saßen er die erste Person türkischer oder tscherkessischer Abstammung, die in die Bundesgesetzgebung des Landes gewählt wurde. Als Mitglied des Innenausschusses von 1998 bis 2002 fungierte er in dieser Angelegenheit als Sprecher seiner Fraktion. Gleichzeitig setzte er sich für die Verbesserung der deutschen Staatsbürgerschaftsregelungen ein.

Die Deutsch-Türkische Parlamentarische Freundschaftsgruppe wählte ihn ebenfalls zum Vorsitzenden.„Wir können und wollen moralisierenden Besserwissern unserer Partei aus der Gründergeneration nicht tatenlos zusehen“ um Jürgen Trittin waren 40 junge Parteimitglieder der selbsternannten „Jugend der zweiten Generation“, die 1999 in einem umstrittenen Wahlprogramm erklärten Zdemir war einer von ihnen.

Zdemir wurde vorgeworfen, 2002 die bei Dienstreisen des Bundestags gesammelten Vielfliegermeilen „Miles and More“ für den eigenen Gebrauch behalten zu haben. Außerdem wurde er dafür kritisiert, einen Kredit bei dem deutschen PR-Experten und Lobbyisten Moritz Hunzinger aufgenommen zu haben. In diesen Skandal war auch der ehemalige deutsche Verteidigungsminister Rudolf Scharping (1998–2002) verwickelt.

Cem Ozdemir Lebenslauf
Cem Ozdemir Lebenslauf

Azdemir trat daraufhin als innenpolitischer Sprecher zurück und wurde aus dem Parlament ausgeschlossen. Beim German Marshall Fund in Washington, D.C. und Brüssel war zdemir 2003 Transatlantic Fellow. An der University of Wisconsin-Madison hielt er mehrere Präsentationen und Brown Bag Lectures zum Thema Türkei und Europa.

Darüber hinaus studierte er die politische Organisation von Minderheiten in den Vereinigten Staaten und Europa. [1 zdemir war von 2004 bis 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments für die Grünen/Europäische Freie Allianz (Grüne/EFA). Er war Mitglied des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten und zu dieser Zeit außenpolitischer Sprecher der Fraktion (AFET).

Als Mitglied des Europäischen Parlaments war er auch Mitglied der Ständigen Ad-hoc-Delegation für die Beziehungen zum Irak und Berichterstatter des Europäischen Parlaments für Zentralasien.zdemir war von 2006 bis 2007 auch Vizepräsident des „CIA-Ausschusses“.

Cem Ozdemir Lebenslauf

Like it? Share with your friends!

0