Stefan Babinsky Eltern


0

Stefan Babinsky Eltern Auf olympischem Eis in fasste Stefan Babinsky bei der Junioren-WM ein Herz und holte gleich bei seinem ersten Auftritt die Goldmedaille. Seitdem ist er Vize-Weltmeister und wurde kürzlich in seiner Heimatstadt geehrt und gefeiert: „Der Empfang was echt fantastisch, ich war irrsinnig froh und auch absolut überrascht, wie viele Leute teilgenommen haben. Ich war enttäuscht, da ich keine Erwartungen hatte, und es war in vielerlei Hinsicht ein cooles Karriereereignis für mich, aber ich bin deswegen nicht überglücklich.

Stefan Babinsky Eltern
Stefan Babinsky Eltern

Vielen Dank an die Gemeinde und Willi Eisenbeutel für die Organisation dieser Veranstaltung. Abgesehen davon, dass viele Leute auf mich zugekommen sind und mir gratuliert haben, hat die WM-Silbermedaille auf mich persönlich nichts gebracht. Der SV Skiclub Gaal-Erfolgssportler in Russland folgt einer wiederauferstandenen Karriere der letzten Jahre, die durch eine Langzeitverletzung gebremst wurde. Dieser Erfolg dient mir nun als Grundlage für meinen weiteren beruflichen Werdegang.Es war schon eine entsetzlich lange und beschwerliche Reise gewesen.

Jetzt gab es zum ersten Mal eine Bestätigung für all die Zeit, die man geopfert, gearbeitet und trainiert hat. Für mich war die Erfahrung rund um meine schwere Knieverletzung sehr wichtig, aber es waren auch die längsten Monate meiner bisherigen Karriere. Es macht mich noch glücklicher, dass ich es geschafft habe, dass ich fremd geblieben bin und nie aufgegeben habe.” Mit dieser Position hat der ehemalige Schüler des Seckauer Abteigymnasiums, dessen Vorbild Hermann Maier ist, seine schulische Ausbildung mit der Matura am Skigymnasium Saalfelden erfolgreich abgeschlossen.

Auch für die berufliche Weiterbildung nach seiner Skikarriere hat er einen wichtigen Grundstein gelegt. In erster Linie sieht der erfolgreiche Läufer mit Wurzeln in den technischen Disziplinen, der durch seine erfolgreichen Auftritte bei FIS- und Europacup-Rennen die Liebe zu Speed-Disziplinen entdeckte, seine Zukunft im Skirennsport. Nun startet er im Europacup-Finale in Saalbach und hofft, an seine Erfolge im Super-G und in der Abfahrt anknüpfen zu können. Einige FIS-Renneinsätze und Teilnahmen an österreichischen Meisterschaften sowohl in den Speed- als auch in den technischen Disziplinen bleiben bis zum Saisonende auf dem Rennkalender.

Stefan Babinsky Eltern
Stefan Babinsky Eltern

Danach freut sich die Ski-Alpin-Zukunftshoffnung schon auf etwas Freizeit, die er überwiegend mit seinen Eltern Ulrike und Wolfgang, sowie seinen Schwestern Katharina und Anna Maria, auf dem Tennisplatz oder am Wildwasserkajak verbringen wird. Stefan Babinsky begann im Alter von zweieinhalb Jahren mit dem Skifahren, fünf Jahre später begann er seine Rennkarriere als Mitglied des SV Skiclub Gaal. In der Kinderwertung glänzte er mit zahlreichen Kreispokalsiegen und als Sieger der steirischen Kindermeisterschaft. Im vergangenen Jahr gelang ihm mit Siegen bei Städte-FIS-Bewerbungen und soliden Platzierungen beim FIS-Rennen ein irreversibler Durchbruch.

Seine Trainer Gottfried Wolfsberger, Karl Platzer und Hermann Eichberger legten damals den Grundstein für seine skitechnische Entwicklung. Werner Götzl war damals sein Bezirkstrainer. Auch in der Schülerklasse konnte er seine Erfolgsserie fortsetzen, gewann fünf Landesmeistertitel und Silbermedaillen sowie eine Bronzemedaille und den renommierten Schülercup-Gesamtsieger. Bei den Österreichischen Studentenmeisterschaften wurde er mit einer Goldmedaille und zwei Silbermedaillen ausgezeichnet. “Bär” Edelbacher war während seiner Studienzeit eine Schlüsselfigur in der Entwicklung der Skitechnik.

Stefan Babinsky kommt aus Seckau und ist Mitglied des Skiclubs im Nachbarort Gaal. Mit zweieinhalb Jahren begann er mit dem Skifahren und mit fünf Jahren begann er seine Laufbahn als Läufer. Nach dem Gewinn der steirischen Kindermeisterschaften im Jahr gewann er weitere Schülertitel auf Landes- und Bundesebene. Er besuchte das Abteigymnasium Seckau sowie das Skigymnasium Saalfelden. Er hat zwei Schwestern. Babinsky gewann im Alter von Jahren sein erstes FIS-Rennen und startete wenige Monate später zum ersten Mal im Australia New Zealand Cup.

Stefan Babinsky Eltern
Stefan Babinsky Eltern

Sein Europacup-Debüt gab er im nach einer langwierigen Knieverletzung konnte sich jedoch zunächst nicht in die Top Ten platzieren. Im nächsten Winter verbesserte er sich deutlich und qualifizierte sich für die Juniorenweltmeisterschaft in Sotschi mit den Europacup-Rängen vier und fünf bei den Abfahrten im Sarntal. Er gewann die Silbermedaille im Rennen und wurde Sechster in der Super-G-Wertung. Am Ende der Saison gewann er die Bronzemedaille bei den österreichischen Meisterschaften. Bei seiner zweiten Juniorenweltmeisterschaft in München konnte er seine Vorjahresergebnisse nicht mehr verbessern und belegte die Plätze in Abfahrt und Super-G. Sein erstes Europacup-Rennen gewann er mit dem Super-G von Zauchensee und wurde Dritter.

Stefan Babinsky Eltern

Like it? Share with your friends!

0