Currentzis Verheiratet,Biographie, Vermogen


0
Currentzis Verheiratet
Currentzis Verheiratet

Currentzis Verheiratet : ist Musiker, Dirigent und Schauspieler griechischer und russischer Abstammung. Er lebt seit seinem 12. Lebensjahr in Athen und ist heute Creative Director der Gruppe MusicAeterna und Chefdirigent des SWR Sinfonieorchesters.

Er begann sein Dirigierstudium 1987 in Athen und setzte seine Ausbildung dann von 1994 bis 1999 bei Ilya Musin am Sankt Petersburger Konservatorium fort. Von 2004 bis 2010 war Currentzis Chefdirigent am Novosibirsk State Academic Opera and Ballet Theatre, der größten Oper Theater in Sibirien, wo er jetzt das Orchestra of MusicAeterna leitet.

Currentzis Verheiratet > Nicht verfügbar

Dort gründete er die preisgekrönte Band MusicAeterna und den New Siberian Singers Chamber Choir. Im Jahr 2006 dirigierte Currentzis zusammen mit dem Sänger Alexey Kudrya Auftritte in Moskau und Nowosibirsk, um den 250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart zu feiern.

Von Februar 2011 bis Sommer 2019 war Currentzis Musikdirektor des Perm Opera and Ballet Theatre. Seit 2011 ist er Erster Gastdirigent des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg. Das Biopic Dau von 2011 unter der Regie von Ilya Chrschanovsky mit Currentzis in der Hauptrolle basiert auf dem Leben des russisch-jüdischen Physikers und Nobelpreisträgers Lev Landau.

Currentzis Verheiratet

Dem Dirigenten Teodor Currentzis werden mystische Fähigkeiten und alternativ esoterischer Wahnsinn von mehreren Personen vorgeworfen. Seine Fähigkeit, das Publikum bei den Salzburger Festspielen sowohl zu vereinen als auch zu spalten, ist unübertroffen.

Während einige von seiner Musik und seiner unkonventionellen Herangehensweise an das Genre begeistert sind, sind andere von seinen Possen beleidigt. Ein Typ, der sich nicht ganz entscheiden kann, ob er ein Genie, Guru oder Betrüger ist. Fest steht: Musikalische Belange liegen ihm sehr am Herzen.

Der 49-jährige Grieche spricht normalerweise über Spiritualität oder sogar Glauben und neuerdings auch über das Unterbewusstsein. Das ist ein Rezept für Verwirrung – oder vielleicht etwas tiefes Nachdenken. Currentzis bemerkte einmal, dass die Entstehung von Musik nicht den Intellekt, sondern das Unbewusste einschließt.

Darunter auch die Salzburger Fassung von Mozarts „Don Giovanni“ in der Regie von Romeo Castellucci und dirigiert von Currentzis. Langes schwarzes Hemd mit passenden schwarzen Stiefeln. In seinen eigenen Worten „ist es nichts Spektakuläres“ und er trägt dasselbe, wenn er nicht in der Öffentlichkeit ist.

Seine Kritiker sagen, sein auffälliges Verhalten sei affektiert und manieriert. Bei der Champagner-Arie in „Don Giovanni“ ließen er und seine Spieler sich aus dem Orchestergraben wecken und die Musik in stroboskopische Blitze ausbrechen. In Sachen Übertreibung ist Currentzis eine Klasse für sich.

Viele Leute finden es falsch, wie er den Score auf die Spitze treibt, indem er die Röhre auf ein übermäßiges Tempo drückt oder sie mehr als gewöhnlich dehnt. Äußerst positive und negative Reaktionen auf „Don Giovanni“ waren gleichermaßen verbreitet. Der FAZ-Kollege, der Currentzis als .

“Sektenführer” und “Egomanen” bezeichnete, sei auf einem “schamlosen Ego-Trip”, und auch der Spiegel prognostiziere das Zwielicht von Currentzis. Es erinnert an die Zeit, als Nikolaus Harnoncourt zum ersten Mal auf der Bildfläche erschien und verkündete, er würde die gesamte Musikindustrie revolutionieren

. Doch schon damals wurde leidenschaftlich darüber debattiert, ob Mozart so schnell aufgeführt werden sollte wie Harnoncourt, und Mozarts Absichten gingen in der Verwirrung verloren. Die gleichen Argumente werden noch einmal vorgebracht, weil die Wahrheit so schwer festzumachen ist.

Musik ist eine flüchtige Kunstform, die sich um ein noch flüchtigeres spirituelles Zentrum dreht, das an einem einzigen messbaren Parameter festhält: dem Tempo. Für sich genommen liefert es keine Informationen, aber es muss verwendet werden, wenn es um.

Angelegenheiten geht, die zu tabu sind, um offen diskutiert zu werden. Es mag die sehr durchschnittliche Gesangsleistung gewesen sein, die schwer verstimmten Hörner oder die Tempowechsel, aber es könnte auch nichts von alledem gewesen sein.

Currentzis Biographie

Currentzis Verheiratet
Currentzis Verheiratet

Teodor Currentzis ist Creative Director des MusicAeterna Orchestra und des MusicAeterna Chamber Choir sowie des State Opera and Ballet Theatre in Perm, Russland. Als Musikdirektor des Novosibirsk State Academic Opera and Ballet Theatre gründete er 2004 beide Gruppen. In der Uralstadt Perm ist.

MusicAeterna das Hausorchester. Teodor Currentzis tourt in der Saison 2016/17 mit MusicAeterna durch Europa. Die Konzerte beinhalten Stücke von Rameau, Mozart, Beethoven, Berg, Haydn und Pergolesi sowie eine halbszenische Inszenierung von Purcells „The Indian Queen“.

Außerdem debütiert er im kommenden Sommer bei den Salzburger Festspielen mit MusicAeterna in einer Neuinszenierung von Mozarts „La clemenza di Tito“. Teodor Currentzis reist mit dem Mahler Chamber Orchestra, Pekka Kuusisto, Barbara Hannigan und dem MusicAeterna Choir als kreativem Partner des Orchesters.

Konzerte mit den Wiener Symphonikern und Patricia Kopatchinskaja sind weitere Höhepunkte dieser Saison. Sony Classical hat ein Monopol auf die Aufnahmen von Teodor Currentzis und MusicAeterna. Nach den Veröffentlichungen von Strawinskys „Les Noces“ und Tschaikowskys Violinkonzert mit Patricia .

Kopatchinskaja im Januar 2016 beendeten Currentzis und sein Ensemble mit der CD-Veröffentlichung von „Don Giovanni“ im Herbst 2016 ihre Mozart-Da-Ponte-Trilogie. Alexander Melnikov und das Mahler Chamber Orchestra haben CDs mit Schostakowitschs Sinfonie Nr.

14, Mozarts Requiem, Purcells Dido and Aeneas (Alpha) und Schostakowitschs Klavierkonzerten (Harmonia Mundi) veröffentlicht. 2016 wurde Teodor Currentzis zum „Dirigenten des Jahres“ von den Rezensenten der Zeitschrift „Opernwelt“ gewählt und erhielt im Anschluss einen ECHO Klassik für .

„Symphonische Einspielung“. ihm den europäischen KAIROS-Preis verliehen und Teodor Currentzis und sein Bruder Vangelino Currentzis wurden für ihre Arbeit an der Partitur für die Eröffnungsfeier für einen Daytime Emmy Award in der Kategorie „Outstanding Music Direction and Composition“ nominiert der .

European Games in Baku 2015. Teodor Currentzis hat seit 2005 viele Male den renommierten russischen Theaterpreis „Goldene Maske“ gewonnen, insbesondere für die Produktion von „Indian Queen“ mit dem Opera and Ballet Theatre in Perm, für die er fünf erhielt Für die „Wozzeck“-Produktion wurde er zum .

„Besten Operndirigenten“ gekürt, und er hat bereits Auszeichnungen für Dinge wie „hervorragende Darbietung von Prokofjews Musik“ und „großartige Leistungen auf dem Gebiet der Musik“ erhalten geschichtliche Aufführung.” “. Das 2006 von Teodor Currentzis ins Leben gerufene Territoria Modern Art Event ist heute das bekannteste und zukunftsweisendste Musikfestival in Moskau.

Das Programm des Festivals zeigt nicht nur die Vertrautheit und Wertschätzung von Currentzis mit Alter Musik, sondern zeigt auch Musik aus anderen Epochen und Komponisten. Currentzis ist seit 2012 auch Kurator des Festivals, als es zum ersten Mal in der Geburtsstadt von Djagilew in Russland stattfand.

Obwohl er in Griechenland geboren wurde, betrachtet Currentzis Russland seit Anfang der 1990er Jahre als seine wahre Heimat, als er zum ersten Mal zum Dirigieren am Sankt Petersburger Konservatorium kam. Ilya Musin war sein Lehrer, und unter Musins ​​anderen Schülern waren die zukünftigen Dirigenten Odysseus Dimitriadis, Valery Gergiev und Semyon Bychkov.

Currentzis Vermogen

net worth is approximately $1.5 Million

Currentzis Verheiratet
Currentzis Verheiratet

Like it? Share with your friends!

0